Jagd
Jagdsaison: 3.652 Rehe im nördlichen Oberallgäu geschossen

Jäger aus dem nördlichen Oberallgäu müssen im Jahr Tausende Male auf Rehe anlegen, um ihr Abschuss-Soll zu erfüllen. 3.652 Rehe, vom Kitz bis zur Geiß, sind von den 370 Jägern im Kreisjagdverband Kempten (91 Reviere) im jetzt zu Ende gehenden Jagdjahr erlegt worden.

Das Abschuss-Soll ist Verbandsvorsitzendem Manfred Werne zufolge damit zu 100 Prozent erfüllt worden. Das ist das erste Drittel des Dreijahresplanes (knapp 10.500) der Ende 2012 festgelegt wurde.

3.652 Rehe sind geschossen worden. Klingt nach ziemlich viel. 'Die Waldbesitzer fordern, dass der gesamte Rehwildbestand im Oberallgäu drastisch gesenkt wird', sagt Werne.

Weshalb der Rehwildbestand gesenkt werden soll, finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 14.03.2014.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen