Tiere
Jährlich etwa 50 Fälle von Tierquälerei im Allgäu

Drei Pferdeschändungen haben in den vergangenen Wochen für Aufsehen gesorgt. Zuletzt wurden Tiere in Memmingen und im Unterallgäuer Buxheim verletzt. 'Wir wissen nicht, ob es einen Zusammenhang dieser Fälle gibt', sagt Polizeisprecher Christian Owsinski vom Präsidium in Kempten.

Die vermutlich durch einen spitzen Gegenstand im Hinter- und Brustbereich und mussten ärztlich versorgt werden. Zumeist schlagen Täter erfahrungsgemäß in den Abend- oder Nachtstunden zu, wenn die Tiere auf Koppeln stehen. Vor knapp drei Jahren hatte eine große Serie von Pferdequälereien im gesamten Allgäu Tierhalter beunruhigt.

Beim Polizeiprasidium Schwaben Sud/West in Kempten gibt es eigens einen Sachbearbeiter, der Vergehen gegen das Tierschutzgesetz und Tierqualereien bearbeitet. Der spezielle Ermittler hat es bisweilen mit ausgesprochen merkwurdigen Fallen zu tun: So soll eine Frau ihrer Katze synthetische Drogen verabreicht haben.

Mehr über Fälle von Tierquälerei im Allgäu finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 14.05.2014 (Seite 15).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019