Jagd
Jäger im Landkreis Unterallgäu bekommen Wildschwein-Prämie

Die Jäger im Landkreis sollen nach dem Willen des Kreis-Umweltausschusses künftig für jedes Wildschwein, das nicht radioaktiv verseucht oder von Fadenwürmern (Trichinen) befallen ist, eine Prämie von zehn Euro erhalten. Sie soll dazu beitragen, den Abschuss auf einem insgesamt hohen Niveau zu halten und so den stetig wachsenden Bestand zu regulieren.

Von einer 'Abschussprämie' wollte Landrat Hans-Joachim Weirather indes ausdrücklich nicht sprechen. Im einstimmig angenommenen Beschlussvorschlag ist stattdessen von der 'Bezuschussung einer koordinierten und kontrollierten Schwarzwildregulierung' die Rede. Damit nimmt das Unterallgäu offenbar eine Vorreiterrolle ein.

Dem Präsidenten des Bayerischen Jagdverbands, Jürgen Vocke, sind derzeit jedenfalls keine vergleichbaren Zahlungen in anderen Landkreisen bekannt. Allerdings hätte er nichts dagegen, wenn sich das ändern würde, denn: 'Ich finde es sehr, sehr fair, dass hier den Jägern geholfen wird.'

Mehr zur Wildschwein-Prämie im Unterallgäu finden Sie in der Memminger Zeitung vom 23.01.2014 (Seite 30).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen