Gotteskrieger
Islamisten im Allgäu: Beratungsstelle hilft Betroffenen

Wie stoppt man Islamisten, bevor sie in den Krieg ziehen? Die Männer, die Extremisten zum Nachdenken bringen wollen, haben Büros zwei U-Bahnstationen entfernt vom Münchener Hauptbahnhof, hinter hohen Zäunen und jenseits eines kameraüberwachten Gehsteigs.

Das Kompetenzzentrum für Deradikalisierung gehört zum bayerischen Landeskriminalamt und ist eine Antwort auf eine Geschichte, die Kempten 2014 in die Schlagzeilen brachte: und der Auszug der Syrienkämpfer.

Mehr als zwei Jahre später gibt es nun das Kompetenzzentrum des Landeskriminalamts, über vier Ministerien verteilte Experten und zwei Projektträger in Augsburg und München mit dem Kemptener Mitarbeiter Korhan Erdön, die sich um Familien und Betroffene kümmern. Auch um Fälle aus dem Allgäu.

Zum Vergleich: Als David G. 2014 starb, gab es nicht einmal ein Dutzend Berater für Betroffene – bundesweit.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe unserer Zeitung vom 18.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen