Corona-Infektionen
Inzidenzwerte am Mittwoch: Alle Kreise über bundesdeutschem Schnitt

Die Inzidenzwerte im Allgäu am Mittwoch: Alle Kreise weiterhin über bundesdeutschem Schnitt. (Symbolbild)
  • Die Inzidenzwerte im Allgäu am Mittwoch: Alle Kreise weiterhin über bundesdeutschem Schnitt. (Symbolbild)
  • Foto: Shutter_Speed auf Pixabay
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Die bundesdeutsche Inzidenz ist erneut gesunken und liegt nun bei 353,0 Fällen je 100.000 Einwohner. Damit registrierte das Robert-Koch-Institut seit gestern 51.301Neuinfektionen. Hinzu kamen auch 453 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Covid-19-Erreger.

Aus Bayern wurden 7.624 neue Fälle registriert. Der Inzidenzwert im Freistaat liegt am heutigen Mittwoch bei 356,0 - also nur noch leicht über dem gesamtdeutschen Schnitt. 

Inzidenzwerte im Allgäu

(Stand: Mittwoch, 15. Dezember 2021, Quelle: Robert-Koch-Institut)

Im Allgäu verzeichnet der Landkreis Unterallgäu weiterhin den höchsten Inzidenzwert. Die Stadt Memmingen und der Landkreis Oberallgäu liegen mittlerweile jeweils unter dem 7-Tage-Wert von 400 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Allerdings liegen alle Landkreise und kreisfreien Städte im Allgäu weiter über der bayerischen Inzidenz.
 

  • Landkreis Oberallgäu:364,0  (Vorwoche: 550,2)
  • Stadt Memmingen: 381,0 (Vorwoche: 554,6)
  • Landkreis Lindau: 406,9 (Vorwoche: 447,1)
  • Landkreis Ravensburg: 420,1 (Vorwoche: 547,8)
  • Stadt Kempten: 485,9 (Vorwoche: 581,7)
  • Stadt Kaufbeuren: 463,5 (Vorwoche: 660,5)
  • Landkreis Ostallgäu: 535,6 (Vorwoche: 695,5)
  • Landkreis Unterallgäu: 604,1 (Vorwoche: 819,6)
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ