Inzest-Prozess: Lange Haftstrafe für Vater

Urteil im Inzest-Prozess vor dem Memminger Landgericht: Der 46-jährige Familienvater muss für sieben Jahre und zwei Monate hinter Gitter. Der Mann hatte sich an zwei seiner insgesamt vier Töchter jahrelang vergangen. Mit der älteren der jungen Frauen hat er zudem zwei Kinder. Das Gericht verurteilte ihn deshalb wegen des Beischlafs zwischen Verwandten in 161 Fällen und wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen in 54 Fällen.

Der Verteidiger des Angeklagten sagte vor Gericht, dass sein Mandant in seine ältere Tochter verliebt gewesen sei. Natürlich müsse aber jeder normale Mensch wissen, dass solche Dinge nicht gehen. Der 46-Jährige war letztendlich geständig.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen