Stadtentwicklung
Investor plant fünfstöckiges Haus mit 200 Betten in der Kotterner Straße in Kempten

Wo Kotterner Straße und Bahnhofstraße zusammenkommen, stehen aneinandergereiht mehrere Häuser, die einem fünfstöckigen Komplex weichen sollen.
  • Wo Kotterner Straße und Bahnhofstraße zusammenkommen, stehen aneinandergereiht mehrere Häuser, die einem fünfstöckigen Komplex weichen sollen.
  • Foto: Martina Diemand
  • hochgeladen von Pia Jakob

Die Kotterner Straße in Kempten wird wohl zur Hotelmeile der Stadt: Unterhalb des Big-Box-Hotels und des City-Hotels soll am Übergang zur Bahnhofstraße ein Gebäudekomplex mit einem 200-Betten-Hotel entstehen. Die Verwaltung arbeitet gerade an der Baugenehmigung, bestätigte Oberbürgermeister Thomas Kiechle. Nach Einschätzung seiner Tourismus-Chefin, Stefanie Schmitt, kann Kempten durchaus eine Reihe weiterer Hotelbetten vertragen und man sich daher nur über jedes Projekt „freuen“.

Kempten wird für Hotelbetreiber offenbar immer interessanter. Lange Jahre lag die Bettenkapazität bei etwa 1.300. Die Übernachtungszahlen steigen seit Jahren markant an, 2016 lagen sie in den 20 Betrieben bei knapp 280.000. Zuletzt ist das Art-Hotel in der Alpenstraße dazugekommen. Dieses hat einen Ansatz, der der Hotelszene nach Worten der Tourismus-Chefin bisher weitgehend fehlt: Wellness. Den Saunabereich des Art-Hotels können auch Tagesgäste besuchen, sofern es die Auslastung zulässt. „Ein richtiges Wellnesshotel würde uns aber insbesondere für Wochenendaufenthalte und für die Wintersaison guttun“, sagt Schmitt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 23.03.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019