Internet-Auftritt nicht machbar

von armin dorner | Lindenberg Das Programmheft für das 2. Halbjahr der Volkshochschule Lindenberg-Westallgäu liegt auf. Wir sprachen mit Geschäftsführer Otto Procher, der seit 25 Jahren die Geschicke der VHS führt.

Warum ist die Volkshochschule (noch) nicht im Internet?

Otto Procher: Mit unserem Ein-Mann-Betrieb ist das schon mal personell nicht machbar. Das Programm müsste ja ständig auf den neuesten Stand gebracht werden. Zum anderen technisch nicht, weil wir keinen internet-kompatiblen Rechner haben, zum dritten finanziell nicht: die GEZ verlangt neuerdings Gebühren dafür.

Wie können sich Interessierte dann informieren?

Otto Procher: Wir haben 4500 Programmhefte für das Winterhalbjahr in allen Westallgäuer Orten persönlich verteilt. Beispielsweise allein in Weiler an zwölf verschiedenen Stellen, wie Geldinstitute, Ämter, Schreibwarengeschäfte. Sogar in Oberstaufen und Sulzberg (Vorarlberg) liegt das Programm aus. Wer also einen Kurs belegen will, besorgt sich das Heft.

Können Sie schon eine Bilanz des 1. Halbjahres ziehen?

Otto Procher: Wir stellen überraschend einen leichten Aufwärtstrend fest. Normalerweise kommen im Frühjahr/Sommer 20 Prozent weniger Teilnehmer; heuer waren es etwa gleich viele wie im Wintersemester. Der bestbelegte Kurs ist übrigens 'Spanisch für Anfänger' der fast ausschließlich von jungen Leuten besucht wird.

Zur Zeit steigen fast überall die Preise. Wie steht‘s bei der Volkshochschule?

Procher: Wir denken nicht an eine Gebührenerhöhung, auch wenn wir im Vergleich mit dem Umland eh schon weniger verlangen. Das liegt an den Kursleitern, die zu geringeren Gebühren arbeiten als in anderen Schulen und daran, dass keine der rund 250 Überstunden bezahlt wird, die ich zusätzlich ehrenamtlich leiste. Darum können wir kostengünstig arbeiten und verwalten.

Der Sportunterricht an den Schulen liegt im Argen. Kann die Erwachsenenbildung einen Beitrag leisten?

Otto Procher: Wir haben allein in Lindenberg zwei große Sportvereine. Die reagieren sehr sensibel, wenn wir Kurse anbieten, wie zum Beispiel Selbstverteidigung, Schwimmen oder Nordic Walking. Darum haben wir dieses Angebot wieder abgesetzt. Wir wollen nicht in Konkurrenz zu den Vereinen treten. Unsere Präventivkurse sind übrigens hervorragend belegt.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019