Integration
Internationales Weißwurstfrühstück: Schüler organisieren ungewöhnliches Integrationsprojekt

Aus der Heimat vertrieben wegen der Religion, der politischen Überzeugung, den unsicheren Lebensverhältnissen.

Man kann sich gar nicht vorstellen, was die Flüchtlinge durchmachen mussten, um ins sichere Deutschland zu gelangen. Sie kommen aus Ländern wie Syrien, Afghanistan oder Pakistan und suchen hier eine neue Heimat. Doch die neue Kultur, die fremde Sprache und leider oft auch jede Menge Vorurteile machen den Neubeginn nicht gerade leicht. Im Beruflichen Schulzentrum gibt es seit dem aktuellen Schuljahr eine Klasse speziell für Asylbewerber und Flüchtlinge. Um sie in der neuen Schule willkommen zu heißen, wurde heute ein ganz besonderer Vormittag für sie organisiert.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ