Waffenhandel
Internationaler Waffenhandel in Vorarlberg aufgeflogen

Nach monatelangen Ermittlungen durch Beamte des Österreichischen Landesamtes für Verfassungsschutz klickten jetzt bei zwei Waffenschiebern die Handschellen. Bei einer Übergabe von Waffen in Lustenau (Vorarlberg) nahm das Einsatzkommando 'Cobra' einen 60-Jährigen aus Linz (Oberösterreich) und einen einschlägig vorbestraften Schweizer Unternehmer (58) fest.

Der Linzer hatte versucht, acht original Glock-Pistolen an den Schweizer zu verkaufen. Sowohl gegen den Österreicher als auch gegen den Schweizer lag bereits ein Haftbefehl vor.

Nach den Festnahmen wurden bei einer Hausdurchsuchung in der Wohnung des Linzers drei scharfe Handgranaten, drei Maschinenpistolen und Tausende Schuss Munition sichergestellt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen