Interesse bei Jugendgruppen und Organisationen bislang gering

Aktion 'Zeit für Helden' läuft nur zögerlich an Oberallgäu/Kempten (sir). Die 'Zeit für Helden' läuft vom 12. bis 15. Juli. Koordiniert wird diese landesweite Aktion der Jugendarbeit im Oberallgäu vom Kreisjugendring. Vorsitzender Bernd Bußjäger wünscht sich 'noch ein paar mehr Anmeldungen'. Der 31-Jährige aus Oberstdorf motiviert Jugendgruppen und auch gemeinnützige Organisationen zur Teilnahme. Anmeldeschluss für das gemeinnützige Engagement ist der 30. April.

Die Idee, die hinter der Aktion 'Zeit für Helden' (wir berichteten bereits) steckt, ist die: Jugendliche stellen sich einer ihnen unbekannten Aufgabe und versuchen, sie in drei Tagen (12. bis 15. Juli) zu lösen. Die Aufgaben können ganz unterschiedlicher Natur sein, kommen aber immer einer gemeinnützigen Organisation zugute. 'Das kann von der Säuberung eines Sportgeländes über den Bau eines Pavillons am Altenheim bis hin zur Durchführung eines Sommerfests im Kindergarten reichen', macht Bußjäger deutlich.

Zehn Jugendgruppen hätten sich bis dato angemeldet. 'Ein bisschen wenig', wie Bußjäger findet. Dabei seien die Jugendgruppen aus dem Gemeindegebiet Haldenwang am aktivsten.

Für Bußjäger und seine Kollegen des Kreisjugendrings ist es logisch, dass Jugendgruppen auch Aufgaben vor Ort zugewiesen bekommen: 'Das motiviert schließlich mehr, wenn Jugendliche aus Oberstdorf im eigenen Ort Gutes tun, als wenn sie in Dietmannsried aktiv sind.' Deshalb sind die Organisatoren auch mit den zuständigen Bürgermeistern im Gespräch, 'weil die in der Regel wissen, wo Not am Mann ist'. Allerdings sei nicht daran gedacht, 'dass wir Lückenbüßer sind für Arbeiten, die im gemeindlichen Haushalt eh vorgesehen sind', sagt Bußjäger. Aber auch Schulen, Heime, Vereine oder Kindergärten könnten und sollten ihre Wünsche melden.

Warten auf den 'großen Schwung'

Auch Rolf Disselhoff, Fachberater der Jugendverbandsarbeit im Stadtjugendring Kempten macht deutlich, dass Aufgaben gefragt seien, die sonst keine Chance auf Verwirklichung hätten. Auch in Kempten seien die Anmeldungen bislang 'zögerlich' eingegangen. Disselhoff erwartet allerdings kurz vor Anmeldeschluss am 30. April noch einmal 'einen großen Schwung'.

iInformationen zur Aktion 'Zeit für Helden' gibt es im Internet unter www.zeitfuerhelden.de oder beim Kreisjugendring unter www.kjr-oberallgaeu.de oder beim Stadtjugendring in Kempten unter (0831)134 38 oder per E-Mail unter der Adresse info@stadtjugendring-kempten.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen