Weinhausen
Intensive Vorbereitung lohnt sich

Nach intensiver Vorbereitung durch Kommandant und Gruppenführer traten zwei Gruppen der Weinhausener Feuerwehr zur Leistungsprüfung an. Kreisbrandrat Martin Schafnitzel und die Kreisbrandmeister Gerhard Kees und Wilhelm Schorer waren als Zeitnehmer und Schiedsrichter anwesend. Nach Auslosung der verschiedenen Posten waren Stiche und Knoten gefragt. Fragen zu Gerätekunde, Erste Hilfe und Gefahrstoffen beantworteten zudem die Teilnehmer der Stufen III bis VI.

Außerdem mussten beide Gruppenführer sowie die Wehrmänner der Stufe VI einen Fragebogen ausfüllen. Beim Aufbau von B- und C-Leitungen war nicht nur Schnelligkeit, sondern auch Zielgenauigkeit gefragt. Zum Abschluss standen das Kuppeln von Saugschläuchen und die Trockensaugprobe an. Beide Gruppen bestanden die Prüfung mit nur wenigen Fehlerpunkten und erhielten vom Kreisbrandrat die entsprechenden Abzeichen. Schafnitzel hob ebenso wie Bürgermeister Franz Hauck die Wichtigkeit auch der kleinsten Feuerwehr hervor, die für den Feuerschutz sowie für Kameradschaft und Zusammenhalt innerhalb des Vereins sorge. Als Dank für das Engagement lud das Gemeindeoberhaupt alle Beteiligten zu einer Brotzeit ins Bürgerhaus ein.

Folgende Wehrmänner nahmen an der Prüfung teil: Christian Dieng, Remigius Erhardt, Thomas Fichtl (StufeI); Michael Baumann, Johannes Fichtl, Timon Greiner, Matthias Kellerer, Jürgen Raffler, Patrick Schlenz, Stefan Wagner (StufeII); Simon Baumann, Johannes Lutzenberger (StufeIII); Martin Dedler, Andreas Dieng (StufeIV); Gerhard Schmid (StufeV); Robert Lutzenberger, Werner Schmid (StufeVI).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen