"Zählen, was zählt"
Insektensommer: Zählaktion geht am Freitag in die zweite Runde

Schmetterling (Symbolbild).
  • Schmetterling (Symbolbild).
  • Foto: Dr. Eberhard Pfeuffer (LBV Bildarchiv)
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am Freitag geht der Insektensommer in die zweite Runde. Unter dem Motto "Zählen, was zählt" können Naturinteressierte in ganz Bayern wieder Insekten dem LBV melden. Der Insektensommer ist eine bundesweite Insekten-Zähl-Aktion des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) und des LBVs. Mit der Aktion sollen laut LBV Menschen für die Vielfalt der Insekten begeistert werden. "Gleichzeitig helfen die gesammelten Daten uns dabei, die Insektenentwicklung in Deutschland besser zu verstehen", erklärt LBV-Geschäftsführer Helmut Beran. Jeder der möchte, kann an der Aktion teilnehmen. Alles was es dafür braucht: eine Stunde zeit, Bleistift und Zettel.

Mitmachen? So gehts!

  1. Nehmen Sie sich vom 31. Juli bis 9. August 2020 maximal eine Stunde Zeit. Im Frühjahr und Hochsommer gibt es die unterschiedlichsten Insekten zu entdecken.
  2. Suchen Sie sich einen ungestörten Beobachtungsort: den Balkon, Garten, Wald oder die Wiese.
  3. Zählen Sie dort im Umkreis von wenigen Metern nach, welche Insekten Sie entdecken können. Das Beobachtungsgebiet sollte nicht größer sein als etwa zehn Meter im Umkreis um den eigenen Standort.
  4. Fünf Marienkäfer, zwei Grashüpfer, drei Hummeln? Uns interessiert, wie viele Exemplare einer Art gleichzeitig zu sehen waren (also nicht die Summe aller Tiere, die Sie insgesamt beobachten konnten).
  5. Sie können die Insekten in jedem Entwicklungsstadium (Larve, Raupe oder ausgewachsen) melden.
  6. Weißling? Tagpfauenauge? Zitronenfalter? Wenn Sie die Insektenart nicht genauer bestimmen können, macht das gar nichts! Schreiben Sie einfach Schmetterling. Wer Lust hat und mitmachen möchte, kann eine praktische Zählhilfe des LBVs zum Mitnehmen nutzen.
  7. Das Ergebnis schicken Sie dann über ein Online-Meldeformular an den LBV oder NABU.

Profi-Tipp: Wer viele Insekten sehen will, sollte an einem sonnigen, warmen, trockenen und windstillen Tag losziehen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen