Personal
In Oberallgäuer Seniorenpflegeheimen sind Fachkräfte gefragt

In Seniorenpflegeheimen sind Fachkräfte gefragt. Doch es sei sehr schwierig, qualifizierte Mitarbeiter zu bekommen, sagt Ulrich Gräf, Geschäftsführer der Allgäu-Pflege gGmbH. 'Es gibt zu wenige.' Gehen Mitarbeiter in Ruhestand oder wechseln den Arbeitnehmer, ist auch die Nachbesetzung von Stellen nicht einfach. Neues Personal bekomme man nur tröpfchenweise.

Behelfen können sich Pflegeheime teilweise, indem sie Leihpersonal einsetzen. Allerdings: Laut Gräf kommen sie pro Stunde rund 70 Prozent teurer. Solche Herausforderungen haben auch andere Pflegeheime. Da unterscheide sich das Allgäu nicht vom restlichen Bundesgebiet, sagt Dr. Philipp Prestel, Geschäftsführer der Allgäu-Stift gGmbH, die ebenso mehrere Pflegezentren in der Region betreibt.

Er erwartet die Hauptprobleme in den nächsten 15 Jahren: Viele Pflegefachkräfte seien 50 Jahre und älter, gingen in absehbarer Zeit in Ruhestand. Zugleich wachse die Zahl pflegebedürftiger Menschen.

Mehr über die Pflegesituation im Oberallgäu, dazu einen Info-Kasten zum Thema finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 08.02.2014 (Seite 35).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen