NachgefragAsylbewerberheim
In Memmingen 40 Flüchtlinge unterbringen

In einem alten Verwaltungsgebäude der Bahn am ehemaligen Güterbahnhof in Memmingen soll ein Heim für Asylbewerber entstehen. Gegen die Pläne hat Stadtrat Albert Schweiger Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht. Sprecher Karl-Heinz Meyer erläutert die Sicht der Regierung von Schwaben zu dem Thema.

Herr Meyer, was macht die Regierung von Schwaben, um Asylbewerbern zu helfen?

Es ist unsere vorrangige Aufgabe, sie in Gemeinschaftsunterkünften unterzubringen. Bei der Anmietung geeigneter Gebäude bemühen wir uns, die Flüchtlinge möglichst gleichmäßig auf kreisfreie Städte und Landkreise in Schwaben zu verteilen.

Was sind Ihre Pläne für Memmingen?

Meyer: In dem alten Verwaltungsgebäude sollen etwa 30 Menschen Platz finden. Weitere zehn könnten im benachbarten Flachdachbau untergebracht werden. Die Stadt Memmingen hätte damit ihren Beitrag bei der Aufnahme von Flüchtlingen für 2012 im Wesentlichen geleistet. Über eine Bauvoranfrage hat die Stadt bereits positiv entschieden. Sobald Memmingen dem Eigentümer gegenüber die Nutzungsänderung baurechtlich genehmigt hat, kann ein Mietvertrag abgeschlossen werden.

Stadtrat Schweiger behauptet, dass die Regierung von Schwaben 17 bis 18 Euro pro Asylbewerber am Tag Miete bezahlt. Das wären über 16 000 Euro im Monat. Stimmt das?

Meyer: Mieten für Gemeinschaftsunterkünfte in Schwaben werden nicht nach Anzahl der unterzubringenden Personen und Tagen, sondern unter Berücksichtigung der ortsüblichen Mietsätze, der Qualität, der vorhandenen Bausubstanz sowie nach Nutzfläche bezahlt.

Karl-Heinz Meyer ist Pressesprecher bei der Regierung von Schwaben und erklärt dessen Sicht zum geplanten Asylbewerberheim in Memmingen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen