Bürgermeisterwahl
In Lindenberg deutet sich geringe Beteiligung bei Stichwahl an

Wenige Tage vor der Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Lindenberg deutet sich eine noch geringere Wahlbeteiligung als vor gut zwei Wochen ab. Jedenfalls ist die Nachfrage nach der Briefwahl spürbar geringer als vor dem 16. März.

Derweil werben beide Kandidaten mit Unterstützern für sich. Wahrend sich die Grunen und die SPD in Lindenberg 'fur einen Wechsel', also fur Eric Ballerstedt, stark machen, erfahrt Amtsinhaber Johann Zeh Unterstutzung von bekannten Westallgauern, die sich personlich fur seine Wiederwahl aussprechen.

Am 16. März waren gerade einmal 53,6 Prozent der Wahlberechtigten zur Urne gegangen. Die Kandidaten und politischen Gruppierungen hatten mit einer wesentlich höheren Quote gerechnet. Zwischen Enttäuschung, Unverständnis und Erschrecken bewegten sich ihre Reaktionen.

Den ganzen Bericht zur Wahlbeteiligung in Lindenberg finden Sie in Der Westallgäuer vom 28.03.2014 (Seite 27).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen