Lawine
In Bergnot nach Lawinenabgängen: Zwei Wanderer am Geishorn gerettet

Unter widrigsten Bedingungen und bei bis zu einem Meter Neuschnee hat die Bergrettung Tannheim (Tirol) am Sonntag zwei deutsche Bergsteiger gerettet. Die Alpinisten waren beim Abstieg vom 2247 Meter hohen Geishorn nach zwei Lawinenabgängen in Bergnot geraten.

Die beiden waren am Sonntag trotz der sehr schlechten Verhältnisse auf den Berg gestiegen. Beim Abstieg lösten sie ein Schneebrett aus. Daraufhin versuchten sie den Abstieg auf der anderen Seite, wo sie ebenfalls schon nach wenigen Metern ein Schneebrett auslösten.

Nachdem die beiden Wanderer aufgrund von Schneesturm, Neuschnee und Nebel nicht mehr weiter kamen, setzten sie einen Notruf ab. Die Bergrettung Tannheim stieg mit 16 Männern zu den Bergsteigern auf und konnte sie bei einsetzender Dämmerung schließlich sicher ins Tal bringen.

Den ganzen Bericht über die Rettung der Wanderer finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 28.05.2013 (Seite 17).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen