Füssen
Impfung für alle Soldaten

Noch ist nicht ganz klar, wann genau die Bundeswehr am Standort Füssen mit dem Impfstoff versorgt wird - von einem aber ist derzeit auszugehen: Alle 1800 Soldaten der Allgäu-Kaserne sollen Zug um Zug gegen die Schweinegrippe immunisiert werden.

«Vorrangig geimpft werden die etwa 450 Soldaten, die für einen Auslandseinsatz in Frage kommen», erläutert Oberfeldarzt Dr. Dörthe Hartmann, die Leiterin des Füssener Sanitätszentrums. Generell hätten Impfungen bei den Streitkräften einen hohen Stellenwert, so Hartmann. Denn zur Gesunderhaltung der Soldaten baue man auf eine breite Grundimmunisierung - etwa gegen Tetanus, Diphterie, Masern, Mumps, Röteln, Polio und Hepatitis. Die Qualität des Impfstoffs gegen Schweinegrippe will Hartmann nicht bewerten. Der vorgesehene Ganzvirusimpfstoff, der ohne Zusatz wirkt, passt laut Bundeswehrführung aber ins medizinische Konzept: Da Soldaten oft beimpft würden, will man ihnen möglichst wenig Verstärkerstoffe verabreichen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ