Kempten / Oberallgäu
Impfung droht kompliziert zu werden

Wer wann wie gegen die Schweinegrippe geimpft werden könnte? Das wüsste Apothekersprecher Ludwig Pfefferle auch gern genauer. «Vater Staat hält die Beteiligten nicht sehr gut auf dem Laufenden», sagt der Waltenhofener. Die ganze Sache gestalte sich ziemlich kompliziert. Ärztesprecher Dr.Thomas Lorentz sieht ebenfalls etliche Probleme auf Mediziner und Patienten zukommen.

Pfefferle geht davon aus, dass ab dem 27. Oktober Impfstoff vom Großhandel ausgeliefert wird. Im Gespräch ist, dass Pakete mit 500 Dosen geschnürt werden. Das mache die Logistik nicht einfach. «Obendrein muss der Impfstoff ständig gekühlt werden», erklärt Pfefferle. Das heißt, das Präparat ist leicht verderblich.

In die Arztpraxen könnten nach jetziger Planung dann 50er-Packungen mit fünf mal zehn Portionen ausgegeben werden. Jeweils Zehner-Packungen müssten auf einmal zubereitet werden. «Danach ist das Präparat nur 24 Stunden haltbar», weiß Dr. Lorentz: «Das ist natürlich unpraktisch».

Welche Hausärzte die Impfung anbieten werden, stehe noch nicht fest. Innerhalb ihrer Organisation würden die Allgemeinmediziner absprechen, wo sich die Patienten impfen lassen könnten. Die Nachfrage sei bisher überraschend gering, hat Lorentz beobachtet. «Es gibt sehr viele Vorbehalte gegen den Impfstoff», sagt der Ärztesprecher. Die Diskussion um Verstärkerstoffe in zwei der drei bald verfügbaren Impfstoffe habe die Sorgen zusätzlich verstärkt.

Eine Empfehlung möchte der Mediziner derzeit nicht abgeben. Und wie hälts der Fachmann selbst? «Ich lasse mich impfen», erklärt Lorentz: «Ich habe keine Lust auf die Schweinegrippe.» Mit der saisonalen Grippe verfahre er genauso, auch wenn er zu keiner Risikogruppe gehört: «Ich finde es lästig, 14 Tage einen Infekt rumzuschleppen.

» Außerdem könne das Schweinegrippe-Virus mutieren und dann möglicherweise heftigere Erkrankungen auslösen. «Wenn dann jeder geimpft werden will, ist nicht genug Impfstoff für alle da.»

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen