Immer mehr Leser melden sich, die mit der Telekom und Kabel Deutschland hadern

'Das treibt mir die Zornesröte ins Gesicht' Allgäu (az). Die Kritik am Umgang von Kabel Deutschland und der Telekom mit ihren Kunden reißt allgäuweit nicht ab. Hier einige weitere Beispiele, die uns erreicht haben:

Konrad Dopfer aus Marktoberdorf (Ostallgäu) will die Preiserhöhung von Kabel Deutschland nicht akzeptieren, sofern er nicht alle Dritten Programme sowie die Österreichischen und den Schweizer Sender erhält.

'Bevormundet' fühlen sich Karin und Artur Weber aus Sonthofen (Oberallgäu). 'Wir sind unzufrieden mit Kabel Deutschland und sehr verärgert. Wir hoffen, dass wir bald unser Wunschfernsehen erleben können.'

Wilhelm Eschenlohr aus Füssen (Ostallgäu) will keinesfalls 'die Umstellung von analoger auf digitale Technik'. Er hat den Eindruck, Kabel Deutschland will sie ihm 'aufdrängen'.

Über den Service der Telekom hat Wilhelm Eschenlohr nicht zu klagen. 'Als Telekom Aktionäre legen wir größten Wert darauf, dass der Telekomservice diesen Namen wieder zu Recht tragen kann'.

Wie Dutzende Allgäuer vor ihm treibt dagegen Herbert Bürk aus Bad Grönenbach (Unterallgäu) die Kundenbetreuung der Telekom 'die Zornesröte ins Gesicht'. Er erhielt im Oktober telefonisch ein Angebot über einen Telefon- und Internet-Zugang zum Festpreis und nahm dies an. In der Auftragsbestätigung hieß es: 'Mit der Entscheidung ... haben sie eine hervorragende Wahl getroffen. Sie erleben das Internet von seiner besten Seite.' Von wegen, erklärt Herbert Bürk, denn seitdem würde nichts mehr funktionieren. Er habe inzwischen 20 Mal vergeblich versucht, das ihm zugeschickte neue System zu installieren, hat mehrfach mit der Telekom telefoniert, war dreimal hilfesuchend in einem Telekomladen. Auf die jüngsten Beschwerden habe die Telekom überhaupt nicht mehr reagiert. Bürk: 'Der Tarifwechsel ist die schlechteste Wahl, die ich jemals getroffen habe.'

Alfred Wintergerst (77) aus Füssen sieht schon sehr, sehr lange fast täglich Nachrichten- und Infosendungen von SF 1 (Schweizer Fernsehen), 'bieten sie doch einen besonderen Blickwinkel, von erstklassigen Journalisten gemacht'. Er kann sich vorstellen, 'meinen Kabelanschluss zum nächstmöglichen Zeitpunkt' zu kündigen. Denn: 'Das erscheint mir als das beste Mittel jenen gegenüber, denen Werte und Inhalte wenig bedeuten.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen