Asyl
Immer mehr Flüchtlinge im Allgäu

Immer mehr Flüchtlinge werden im Allgäu untergebracht. Ein Beispiel: Am 15. September wohnten noch 922 Asylbewerber im Landkreis Oberallgäu. Etwas über einen Monat später waren es bereits 1.108.

Wie geht es weiter? Prognosen, sagt die Regierung von Schwaben, kann sie nicht abgeben. Allerdings: 'Die Zugangszahlen sind weiter hoch.'

Die Asylbewerber werden in den Landkreisen und kreisfreien Städten entweder in Gemeinschaftsunterkünften der Regierung untergebracht – zum Beispiel in der Memminger Kühlhausstraße. Oder sie wohnen in dezentralen Unterkünften. Die mieten die Kreise und Städte für die Frauen und Männer an.

Im Ostallgäu stieg die Zahl der Asylbewerber von 1.020 Mitte September auf nun 1.215 an. In Kaufbeuren wuchs sie gar von 375 auf 530 an. Auch immer mehr unbegleitete Flüchtlinge sind in der Region untergebracht.

Wie viel Geld ein Flüchtling bekommt und wie viele Flüchtlinge in den Landkreisen und kreisfreien Städten wohnen, lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 31.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen