Asyl
Immer mehr Flüchtlinge bei der Memminger Tafel

Der Flüchtlingszustrom und die damit verbundene steigende Zahl an Bedürftigen überfordert viele Tafeln in Deutschland. Eine höhere Nachfrage ist auch in Memmingen zu verzeichnen.

Allein in den vergangenen zwei Jahren wurden etwa 300 neue Kunden bei der Tafel registriert, sagt Helmut Gunderlach, Geschäftsführer des Katholischen Vereins für soziale Dienste (SKM), der die Memminger Tafel betreibt.

Dieser Anstieg habe vor allem bei langjährigen Kunden die Angst geschürt, jetzt benachteiligt zu werden. 'Diese Angst ist aber unbegründet', sagt Gunderlach. Denn es gebe bei der Versorgung keine Engpässe: 'Jeder bekommt genauso viel wie immer.'

Mehr über die jüngste Entwicklung bei der Memminger Tafel lesen Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 06.02.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020