Im Zeichen des «Dolce Vita»

Sonthofen | sme | «Karin II. & Piero I. de Vita» sind das neue Zunftmeisterpaar der Fasnachtszunft Sonthofen (SFZ). Ihre Vorgänger im Amt, Gaby II. und Armin I. Schuster, wurden beim Proklamationsball im Haus Oberallgäu vom SFZ-Vorsitzenden Gerd Rueben verabschiedet. Ihnen zu Ehren führten die roten und blauen Garden einen schwungvollen Abschiedstanz auf. Für Musik beim Ball sorgte Peter Gembe.

Mit Musik und durch einen Spalier aus Kerzen und Lampions wurden Armin I. und Gaby II. von der Bühne geführt. Damit stieg die Spannung im Saal - schließlich wird der Name der neuen Zunftmeister von der SFZ bis zum Proklamationsball nicht verraten. Nach einer sehr geheimnisvollen Vorstellung des neuen Paares durch Uli Eicher wurde dann klar: Das Zunftmeisterpaar des SFZ Sonthofen heißt Karin II. und Piero I. de Vita. In Anlehnung an ihren italienischen Nachnamen steht auch gleich das Motto der kommenden Faschingssaison fest: «Carnevale Dolce de Vita».

Die frischgebackenen Zunftmeister freuen sich sehr auf ihre neue Aufgabe. Karin de Vita ist Sozialpädagogin, ihr Mann Piero hat als Monteur bei der Edelmarke Ferrari gearbeitet. Die beiden haben zwei Kinder und führen ein Eiscafé.

Ihre Zeit als Zunftmeister in Sonthofen sei sehr schön gewesen, erzählten Armin und Gaby Schuster. Auch wenn es eine Herausforderung war. «Man weiß ja vorher gar nicht, was einen erwartet.» Zunftmeister zu sein sei eine Aufgabe, die Engagement und Ideenreichtum erfordert. «Das hat uns viel gebracht.» Neben den vielen Terminen, Veranstaltungen und Bällen der vergangenen Faschingssaison hätten ihnen die Seniorennachmittage besondere Freude gemacht.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ