Kempten
Im Vogelnest schaukeln, den Hochvogel im Blick

Die Buben haben es sich in der Vogelnestschaukel bequem gemacht - und auf dem Karussell nebenan geht es sowieso schon rund: Wenn es ums Toben auf ihrem neuen Spielplatz geht, muss man die Kinder aus Neuhausen nicht lange bitten. Und das freute gestern auch Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer - immerhin hat der Spielplatz mit Erdarbeiten und Geräten rund 100000 Euro gekostet. Zur Einweihung des Platzes im Baugebiet Neuhausen Süd wurde dann nicht nur geschaukelt, gerutscht und gekreiselt, sondern es gab zur Erfrischung auch noch ein Eis auf Kosten der Stadt.

Eigentlich, so erzählte Oberbürgermeister Netzer, hatte der Spielplatz rund um die alte Hoflinde des einstigen Beermannhofs angeordnet werden sollen. Doch der Baum sei so marode gewesen, dass nur noch die Fällung blieb. Weil deshalb der Name «Spielplatz unter der Linde» nicht mehr in Frage komme, schlug Netzer den Hochvogel als Namensgeber vor. Schließlich bietet sich ein «herrlicher Blick» bis hin zu diesem knapp 2600 Meter hohen Berg. «Den Kindern wird es aber wohl egal sein, wie man ihren Spielplatz nennt», meinte der Oberbürgermeister schmunzelnd. Und tatsächlich war für die Kleinen da schon das Karussell - und vor allem auch das Eis - viel, viel wichtiger.

Heute, Mittwoch, wird um 14 Uhr der nächste Spielplatz eingeweiht - und zwar der neue Jugendspielplatz am Hofgarten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen