Rettungsdienst
Im Notfall ist der Rettungsdienst im Unterallgäu binnen zwölf Minuten vor Ort

Bei Notfallpatienten muss es schnell gehen. Binnen zwölf Minuten sollte deshalb ein Rettungswagen vor Ort sein, um Verletzte und Schwerkranke versorgen und ins Krankenhaus bringen zu können. In rund 89 Prozent der Fälle wird diese Vorgabe im Landkreis Unterallgäu erreicht.

In regelmäßigen Abständen überprüft ein Münchner Institut die Effektivität des Rettungswesens. Im Jahr 2011 waren die Rettungsfahrzeuge im Landkreis Unterallgäu in 89,4 Prozent der Einsätze binnen zwölf Minuten bei Patienten oder Verletzten.

Damit liegt der Landkreis etwas unter dem Durchschnitt des Rettungszweckverbandes Donau-Iller mit 93,3 Prozent. Dem Verband gehören die Landkreise Günzburg, Neu-Ulm und Unterallgäu sowie die Stadt Memmingen an.

Mehr zum Rettungsdienst im Unterallgäu finden Sie in der Memminger Zeitung vom 22.11.2013 (Seite 34).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen