Im neuen Haus soll Wort Christi lebendig werden

Buchloe | ew | Ganz im Zeichen des Gemeindehaus-Neubaus stand der Erntedankgottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde. Gestern wurde der Grundstein für den Neubau gelegt, anschließend feierten die Besucher das Gemeindefest. Auch zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft und Politik waren mit dabei.

Wie berichtet, fand nach langer Planungsphase am 2. August diesen Jahres der Spatenstich des evangelischen Gemeindehaus-Neubaus statt. Die bisherigen Räume nebender Hoffnungskirche stammen aus dem Jahr 1953 und reichen für die Aktivitäten der Gemeinde schon lange nicht mehr aus.

'Vor unseren Augen wächst der Bau unseres neuen Gemeindehauses. Wir haben gegeben, was wir konnten, jeder auf seine Art. Doch letztendlich ruht das Gelingen in den Händen Gottes, denn wenn der Herr nicht das Haus baut, arbeiten umsonst, die daran bauen,' sagte Ute Neubauer in ihrer Predigt.

Gespannt verfolgten zahlreiche Gäste die anschließende, festlich zelebrierte Grundsteinlegung. 'Hier sollen Menschen zahlreich ein- und ausgehen und das Wort Christi lebendig werden,' so die Pfarrerin bei der Segnung, bevor eine Urkunde in einer Nische des Hauses eingemauert wurde.

Sowohl der Gottesdienst wie auch das anschließende Gemeindefest wurden von der Stadtkapelle Buchloe musikalisch gestaltet. Die Kollekte wird laut Pfarrerin Neubauer für den Neubau verwendet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen