Robert-Weixler-Straße
Im Kemptener Gesundheitszentrum sollen auch Priester wohnen

Ein Gesundheitszentrum neben dem Medizinischen Versorgungszentraum MVZ, in dem auch Ruhestandsgeistliche wohnen – das plant Dr. Franz Heigl in der Robert-Weixler-Straße. Auf fast 8000 Quadratmeter sollen zwei sechsgeschossige Gebäude entstehen.

Hier will der Kemptener Internist, der mit 15 Ärzten und 100 nichtärztlichen Mitarbeiten im MVZ jährlich etwa 25 000 Patienten behandelt, zusätzliche medizinische Einrichtungen schaffen und Ruhestandsgeistliche wohnen lassen.

Sie sollen eine gute Umgebung für den Lebensabend vorfinden. Gleichzeitig braucht das MVZ räumliche Kapazitäten, weil die Zahl der Patienten steigt. Für das Projekt soll jetzt ein sogenannter 'vorhabenbezogener Bebaungsplan' aufgestellt werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagssausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 11.12.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ