Tradition
Im Allgäu: Heimat und Dialekt sehr gefragt

Die Hauptziele des 2004 gegründeten Fördervereins'mundART Allgäu' sind, sich für die Erhaltung und Pflege der heimischen Mundart (Dialekt) einzusetzen, die Herausgabe von Publikationen zu fördern, sowie Veranstaltungen durchzuführen. Er hat seit der Gründung viele Projekte realisieren können.

Als einen besonderen Höhepunkt bezeichnete Vorsitzender Simon Gehring das Mundartforum im Rahmen der Allgäuer Festwoche in Kempten. Des Weiteren sei die Nachfrage nach den Hoimat-Quartett-Spielen Ausgabe Oberallgäu und Ostallgäu sehr groß. Beim 'Hoimat-Quartett', erfahren die Spieler Wissenswertes über Einwohner, Fläche, Vereine, Ortsteile der Städte und Gemeinden. 'Spielerisch lernen und Heimat kennenlernen', lautet der Ansatz.

Mit dem Titel 'Berge, Gipfel & Sprüche − Eine Sammlung von Bergsteigersprüchen' − zusammengetragen von Ludwig Hindelang aus Nesselwang − ist ein weiteres, spannendes Buchprojekt.

Dem Westallgäuer Dialekt gewidmet ist das Buch 'Leased, losed und luaged, schwätzed und lached . . . bei uns im Weschtallgai'. 'Das Büchlein mit Übungs-CD bringt dem Leser und Hörer die Sprache näher', so Gehring. Es werde auch zwei neue Bücher geben: Zum einen über das 'Schaffen und Wirken' des Pius Lotter aus Seeg und ein Buch, von Ludwig Hindelang unter dem Motto 'D'r sell hot gsait . . .!

Gemeinsam präsentieren auf dem Foto (von links) die Verantwortlichen des Förderverein 'mundART' ihre verschiedenen Proudukte. Zweiter Vorsitzender Max Adolf (Sonthofen), Beisitzerin Cornelia Bessler (Bad Hindelang), Vorsitzender Simon Gehring (Durach), Beisitzerin Andrea Lotter (Füssen/Seeg), Schriftührer Uwe Söder (Nesselwang) und Schatzmeister Max Geist (Wildpoldsried).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020