Alpengespräche
Ilse Aigner holt sich Tipps in Kempten: Wie kann das Allgäu weiterentwickelt werden?

Zahlreiche Ratschläge und kritische Anmerkungen hörten sich die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und ihr Staatssekretär Franz Pschierer (Landtagsabgeordneter des Stimmkreises Kaufbeuren) bei den Alpengesprächen in Kempten an. Sie hatten 100 Gesprächsteilnehmer eingeladen und um Hinweise gebeten, wie das Allgäu als Teil des bayerischen Alpenraumes weiterentwickelt werden könnte. Dabei kamen völlig unterschiedliche Aspekte zur Sprache.

Die Staatsregierung soll auf jeden Fall weiter die Förderung der Bergbahnen und Hotels im Blick haben – gerade wegen der Konkurrenz zu Österreich, wünschte sich Manfred Baldauf, Präsident des Bayerischen Skiverbandes. Ministerin Aigner sah das genauso und sagte, sie würde zusätzlich gern Steuersenkungen beim Thema Gastronomie durchsetzen, um heimische Tourismusbetriebe zu unterstützen.

'Aber wir müssen realistisch sein. Das geht nicht in der Koalition und wir brauchen dazu auch noch den Bundesrat. Da aber eine solche Steuersenkung die Einnahmen der Länder senkt, wird das wohl eher nichts', sagte Aigner.

Welche Anregungen die 100 Bürger noch für die Wirtschaftsministerin hatten, erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 14.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019