Kempten
IHK in Kempten fordert eine leistungsfähige Infrastruktur für die Allgäuer Wirtschaft

Die Regionalversammlungen der IHK Schwaben fordern eine leistungsfähige Infrastruktur für die Wirtschaft im Allgäu. Dies sei notwendig, um weiter erfolgreich arbeiten zu können, so der Vorsitzende der IHK-Regionalversammlung Kempten-Oberallgäu, Markus Brehm.

In einer gemeinsamen Sitzung an der Hochschule Kempten stellten die Vertreter Projekte heraus, die in näherer Zukunft unbedingt umgesetzt werden sollten.

Der vierspurige Ausbau der B12, sowie die baldige Umsetzung der Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Memmingen-Lindau seien wichtig für die Unternehmen im gesamten Allgäu. Außerdem werde von Seiten der IHK eine mögliche Hochschul-Außenstelle in Kaufbeuren begrüßt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen