Weiler / Scheidegg
«Ich will so braun wie möglich werden»

Bikini, Tankini oder Badeanzug? Enge klassische Badehose oder weit geschnittene Boardershort, wie sie auch Surfer tragen? Wasserratten haben die Qual der Wahl. Wir haben in den Freibädern in Weiler und Scheidegg nachgefragt, welche Mode die Badegäste bevorzugen.

Christina Bucher (38) und Andrea Arnusch (38) aus Weiler: «Wir bevorzugen eindeutig Bikinis», sind sich die beiden Freundinnen einig. «Der Bikini ist einfach am angenehmsten und alles andere ist zu heiß», begründet Andrea Arnusch. Dabei geht es der 38-Jährigen auch um die Bräunung: «Bei Badeanzügen und Tankinis bleibt der Bauch weiß.» Wenn die beiden Mütter zum Kiosk gehen, kombinieren sie den Bikini mit einem luftigen Tuch, das um die Hüfte gebunden wird. Bei der Bademode für das andere Geschlecht sind sich die Frauen allerdings nicht einig. Während ihrer Freundin weite Boardershorts besser gefallen, mag es Christina Bucher figurbetonter: «Ich mag bei Männern enge Shorts.»

Fabian Hermes (26) und Nico Mühlon (24) aus Westerland (Urlauber in Weiler): «Enge Badehosen gehen gar nicht», findet der 26-jährige Fabian Hermes. Sein Freund Nico Mühlon stimmt überein: «Wir tragen nur weite Shorts.» Davon hat der Urlauber einige: Etwa sieben bis acht verschiedenfarbige Badehosen stehen Hermes für einen Freibadbesuch zur Auswahl. Enge Badebekleidung für Männer finden die beiden zu unbequem. «Außerdem fehlt uns die Figur dazu», witzelt Hermes. Bei Frauen darf es nach Ansicht der jungen Männer gern figurbetont sein. Am liebsten sind ihnen Bikinis.

Annette Hirschbühl (20) aus Vorarlberg: «Wenn dann Bikini», ist sich Annette Hirschbühl sicher. Einen Badeanzug oder einen Tankini trägt die 20-Jährige nicht. Der sogenannte Monokini - ein Bikini, bei dem Ober- und Unterteil miteinander verbunden sind - gefällt der Vorarlbergerin jedoch gut. «Wenn man die Figur dazu hat, sieht ein Monokini sehr schön aus», findet Hirschbühl. Farblich bevorzugt es die 20-Jährige eher dezent: «Knallig mag ich nicht. Weder bei Frauen noch bei Männern.» An ihrem Freund sieht Hirschbühl am liebsten die weite Badebekleidung: «Aber die Hose sollte nicht zu lang sein, sie sollte nicht bis über die Knie gehen.»

Roland Kranz (49) aus Weiler: Roland Kranz mag es knapp - bei Frauen und Männern. Er trägt bevorzugt enge, kurze Badehosen. «Ich will so braun wie möglich werden», bekennt der Baumpfleger. Daran, eine weite Boardershort zu tragen, denkt der 49-Jährige nicht. «Ich trage schon immer enge Badehosen», erzählt Kranz. Als er noch aktiver Triathlet war, ist er allerdings mit kurzer Laufhose ins Wasser gesprungen. Farblich tendiert der Selbständige zu Auffälligem: «Ich mag grelle Farben.» Er ist froh, dass es heutzutage kaum Tabus gibt und sich der Badende nach Belieben kleiden kann. «Nicht wie in den 1950ern, da war es total verklemmt», findet Kranz. Sein zweijähriger Sohn Benedikt macht sich darüber keine Gedanken. «Der steht noch nicht auf Bademoden», so der Vater.

Erika Faulhaber (30) aus Darmstadt (Kurgast in Scheidegg): Die Darmstädterin Erika Faulhaber trägt Bademode in allen Schnitten: sei es ein Bikini, der klassische Badeanzug oder der modische Dreiteiler, den sie heute trägt. «Es soll gut aussehen», ist der 30-Jährigen wichtig. Die Farben stimmt sie auf ihre Haarfarbe und ihren Hauttypen ab, denn «was ich anhabe, soll mir ja auch stehen», findet Faulhaber. «Bei Männern kommt es auf die Figur an», meint die Darmstädterin. Ein gut durchtrainierter Mann kann ihrer Ansicht nach auch eine enge Badehose tragen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen