Marktoberdorf / Ostallgäu
«Hygiene ist Hygiene»

Von 58 Fleischereien der beiden Innungen im Ostallgäu haben inzwischen 24 die EU-Zulassung erhalten. Die brauchen sie ab nächstem Jahr, um ihre Geschäfte im bisherigen Umfang weiterführen zu können. Bei drei weiteren Betrieben wird noch geprüft. Beim festlichen Abend im Hotel Sepp in Marktoberdorf wurde allseits ausdrücklich betont, dass durch diese Zulassung kein Zweiklassensystem bei den Fleischern entstehe. Denn «Hygiene ist Hygiene», da gebe es keinen Unterschied.

Richard Kaufmann, Obermeister der Fleischerinnung Füssen, erinnerte daran, wie vor rund 15 Jahren diese EU-Zulassung erstmals als Reizwort unter den Fleischern kursierte. Vor sechs Jahren habe dann Rolf Anger vom Fleischerverband Bayern darauf aufmerksam gemacht, dass der deutsche Fleischerverband mit vielen Gesprächen und Hunderten von Schulungen eine praxisgerechte Umsetzung der Richtlinie gefunden habe. Dafür bedankte sich Kaufmann beim Landesverbandsvorsitzenden Georg Kleeblatt und dem Geschäftsführer des Verbands, Rolf Anger. Er bedankte sich auch für die große Unterstützung durch Dr. Manfred Brem vom Veterinäramt und den Lebensmittelüberwachern beim Landratsamt.

Durch die EU-Zulassungen seien Ausbildungs- und Arbeitsplätze vor Ort erhalten geblieben. Die einzelnen Betriebe hätten sich dies auch einiges kosten lassen.

Landrat Johann Fleschhut erkannte an, dass sich alle Beteiligten nach dem Motto «was man nicht vermeiden kann, soll man mit Gelassenheit hinnehmen» sehr konstruktiv mit dem Thema auseinandergesetzt haben. Durch die Zulassung habe das Ostallgäu wieder leistungs- und konkurrenzfähige Betriebe aufzubieten.

Als «Übervater» der EU-Zulassung bezeichnete Ulrich Kuhn, Obermeister der Fleischerinnung Kaufbeuren-Marktoberdorf, Rolf Anger. Nach Angers Worten liegt in Bayern die Antragsquote für die EU-Zulassung bei über 92 Prozent. Er sei überzeugt, dass in fünf bis sieben Jahren die Zulassung Standard ist.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019