Hutkönigin schreibt Rocksänger

Von Benjamin Schwärzler | Lindenberg Er zählt zu den bekanntesten Deutschen, trägt stets einen Hut - und heißt auch noch so wie die einzige Westallgäuer Stadt. Kein Wunder also, dass Rocksänger Udo Lindenberg (60) nun Post bekommen hat. Die Lindenberger Hutkönigin Karin Kolodzig hat dem manchmal etwas mürrisch daherkommenden Künstler ein 46-zeiliges Gedicht geschrieben. Ihr Ziel: Sie möchte von dem bekennenden Hutträger eine seiner Kopfbedeckungen bekommen, die künftig im Lindenberger Hutmuseum ausgestellt werden soll.

Den Anstoß zu dieser Aktion gab Museumsleiter Manfred Röhrl, wie Kolodzig erzählt. Von diesem habe sie erfahren, dass offenbar in der Vergangenheit schon mehrfach von Lindenberger Seite aus vergeblich versucht worden sei, Kontakt mit dem Rockmusiker aufzunehmen. 'Ich habe mir gedacht, dass ich ihn als Künstler vielleicht mit einem Gedicht beeindrucken kann', sagt Kolodzig, deren zweijährige Amtszeit im Frühjahr zu Ende geht.

Nach und nach seien ihr dann immer wieder Verse und Textstellen eingefallen, die sie in einem kleinen Notizbuch festgehalten und schließlich zu einem fertigen Gedicht verarbeitet habe.

Das sei nicht ganz einfach gewesen, schließlich habe sie darin erklären müssen, wer sie sei, woher sie komme und was ich von ihm wolle. Unter anderem schreibt sie: 'Wir möchten deshalb den Hut mit Dir tauschen, und ins Museum mit diesem laufen.'

Antwort kommt prompt

Das Gedicht hat Kolodzig zusammen mit Postkarten, die eine Ansicht von Lindenberg und das Hutmuseum zeigen, und einer Autogrammkarte von sich nach Hamburg zu Udo Lindenberg geschickt. Als erste Antwort erhielt sie von ihm prompt eine Autogrammkarte.

Nun hofft sie, dass sie möglichst bald in die Hansestadt fliegen und den Prominenten treffen kann. 'Ein Termin steht noch aus', sagt sie. Natürlich wolle sie nicht mit leeren Händen kommen: Mit im Gepäck soll ein von der Firma Mayser gesponserter Hut sein, der den bevorzugten Kopfbedeckungen des 60-jährigen Rocksängers nachempfunden ist.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen