Kaufbeuren / Haiti
Humedica- Mitarbeiter arbeiten in Haiti bis zur Erschöpfung

Bereits das fünfte Baby haben Mitarbeiter der Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica in Haiti zur Welt gebracht. Wie humedica mitteilt, arbeiten die Ärzte in den Teams bis zur Erschöpfung. Laut dem Nesselwanger Koordinator Dieter Schmidt behandeln die Helfer von humedica die schwersten Verletzungen. 'Die Schlange der Patienten, die dringen Hilfe brauchen reiße nicht ab', so Schmidt wörtlich. Momentan sind zudem etwa 100 Tonnen Hilfsgüter von Deutschland nach Haiti unterwegs, die die Helfer vor Ort unterstützen sollen. Spenden werden unter der Kontonummer 4747 bei der Sparkasse Kaufbeuren unter dem Stichwort 'Erdbeben Haiti' entgegen genommen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019