Luftrettung
Hubschrauber-Landestellen an Allgäuer Krankenhäusern werden nicht geschlossen

Trotz neuer EU-Regeln muss offenbar keine einzige Hubschrauber-Landestelle an den Krankenhäusern im Allgäu geschlossen werden. Damit sei die schnelle Notfallversorgung aus der Luft auch zukünftig sichergestellt. <%IMG id='950712' title='Christoph 17'%>

Das teilte der Memminger CSU-Abgeordnete Stephan Stracke mit. Stracke beruft sich auf eine Ausnahmeregel durch Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. So würden alle bisherigen Hubschrauber-Landestellen in sogenannte "Landestellen von öffentlichen Interesse" umgewandelt. Hintergrund ist eine verschärfte EU-Verordnung, die bis zum 28. Oktober umgesetzt werden muss.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen