Gastgewerbe
Hotellerie im Oberallgäu lockt Mitarbeiter mit Freizeitangeboten, Appartements und manchem Luxus

Laura Blau arbeitet an der Rezeption des Allgäuer Berghofs in Gunzesried. Vor oder nach der Arbeit schwimmt sie ab und zu im Hotelpool, wo sich auch die zahlende Kundschaft entspannt.
  • Laura Blau arbeitet an der Rezeption des Allgäuer Berghofs in Gunzesried. Vor oder nach der Arbeit schwimmt sie ab und zu im Hotelpool, wo sich auch die zahlende Kundschaft entspannt.
  • Foto: Sybille Mettler
  • hochgeladen von Pia Jakob

Die einen zahlen Geld dafür und genießen es im Urlaub, die anderen erhalten es als Dreingabe mit dem Arbeitsvertrag: ein umfassendes Angebot von Schwimmbädern, Saunen, Tennisplätzen und geschmackvoll eingerichteten Appartements. Weil Hotels sich immer schwerer tun, geeignetes Personal zu finden, öffnen immer mehr Hotels im Oberallgäu die Luxuswelt, in der sie die Gäste umsorgen, auch ihren Angestellten. Einige gehen noch weiter und bieten Autos, Wohnungen oder Einkaufsrabatte.

Das Dilemma, das hinter all dem steht, ist seit Jahren bekannt: Gastronomie und Hotellerie bekommen kaum noch geeignete Mitarbeiter. Vor allem junge Auszubildende, aber auch Zimmermädchen, sind rar, berichten Oberallgäuer Hoteliers immer wieder. Um für sie attraktiver zu werden, lockt die Branche mit allerlei Bonbons. Dabei konkurrierten die hiesigen Betriebe mit dem gesamten Alpenraum um Mitarbeiter, sagt Markus Rainalter, Geschäftsführer des Hanusel Hofs in Hellengerst bei Weitnau. „Das macht’s spannend“, fügt er hinzu.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 30.08.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Sibylle Mettler aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019