Füssen
Hotel statt Kurhaus?

Wird die Ruine Kurhaus einem touristisch ausgerichteten Projekt weichen? Wie Bürgermeister Paul Iacob nun auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte, schwebt einem Projektentwickler auf dem Gelände ein großes Hotel vor, das auf «Medical Wellness» ausgerichtet sein soll. Ob dieses Projekt realisiert wird, ist laut Rathaus-Chef aber noch völlig offen. Er will zunächst wissen, ob Geldgeber und Betreiber für das Hotel bereits feststehen.

Die Fläche rund um das 2005 geschlossene Kurhaus hat immer wieder Projektentwickler angelockt - realisiert wurde aber keine der Ideen. Nun hat erneut ein Projektentwickler aus Dortmund sein Interesse bekundet (wir berichteten). Auf dem Gelände soll ein Hotel entstehen, konkretisierte Iacob das Vorhaben.

«Wenns klappt, wäre es eine tolle Sache», sagte der Bürgermeister. Doch ist er mit Erfolgsmeldungen noch zurückhaltend. Er habe dem Projektentwickler zunächst eine Frist gesetzt - bis dahin müsse dieser alle Fakten auf den Tisch legen, fordert Iacob. Vor allem will er Geldgeber und Betreiber des Hotels genannt bekommen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019