Hopferau
Hopferau ganz in Rot und Blau

Eine strahlende Sonne lachte gestern den zahlreichen Floriansjüngern in Hopferau. Anlässlich des Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr prägten das Rot vieler alter Feuerwehrfahrzeuge und das Blau der Uniformen das Bild. Rund dreißig Fahnen standen im Rund des Festgottesdienstplatzes im Schlosspark und Hunderte von Feuerwehrkameraden feierten nebst vielen Festbesuchern mit Pfarrer Dr. Gregor Szamocki aus Danzig den von der Blasmusik Hopferau umrahmten Jubiläumsgottesdienst. Bürgermeister Gregor Bayrhof führte die Besucher in die wechselvolle Geschichte des Schlosses zu Hopferau ein, die auch in der Neuzeit nicht frei von Problemen sei.

Nach dem Gottesdienst wurde den die Hauptstraße säumenden Zuschauern in einem historischen Umzug Feuerwehrfahrzeuge der Vergangenheit präsentiert und anschließend beim Festzelt im Mühlbachweg zur Schau gestellt. Vor allem die alten zum Teil noch aus dem Jahr 1922 stammenden Löschgeräte, wie das aus Ottobeuren, wurden bestaunt. Das Hopferauer Museumsstück war die 1934 erworbene Motorkraftspritze vom Typ Wrobel gezogen von einem Oldtimerbulldog aus dem Jahr 1938. Im und rund um das Festzelt herrschte munteres Treiben und es wurden von den vielen Brandschützern, die aus dem ganzen Allgäu und weit darüber hinaus gekommen waren, Glückwünsche zum Jubiläum ausgesprochen und die Kameradschaft untermauert. Bei den Klängen der Blasmusik verweilten die Feuerwehrvereine bei gemütlichem und kameradschaftlichen Zusammensein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen