Friedhof
Holzpflöcke sichern auf Kaufbeurer Friedhöfen etliche Grabsteine

Etliche Grabsteine auf Kaufbeurer Friedhöfen sind mit Holzpflöcken und Gurten vor dem Umfallen gesichert. Mehrere Leser der Allgäuer Zeitung haben sich über die unansehnlichen und aus ihrer Sicht pietätlosen Provisorien beklagt, die es nun schon seit einiger Zeit gibt.

'Einige in den Boden gerammte Pfähle sind sogar schon mit Engele dekoriert worden', berichtet ein Friedhofsbesucher. Andere ersetzten mit ihren eingeritzten Kreuzen und Namen förmlich bereits die eigentlichen Grabsteine.

An diesen Anblick werden sich die Angehörigen Verstorbener wohl gewöhnen müssen. Denn die Stadt lässt künftig jedes Jahr aus Gründen der Sicherheit und des Haftungsrechts die Standfestigkeit von Grabsteinen von einem externen Gutachter überprüfen. Hält ein solches Bauwerk dem mit Druck arbeitenden Prüfgerät nicht stand, wird es von Bauhofmitarbeitern gesichert.

Den ausführlichen Artikel mit Hintergründen zum Friedhofsrecht und den Vorschriften zur Sicherung von Grabsteinen finden Sie in der Allgäuer Zeitung (Kaufbeuren) vom 26.11.2014 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019