Höhere Gebühren für laute Flugzeuge

Memmingerberg | hku | Der Allgäu-Airport in Memmingerberg unternimmt nach Angaben von Geschäftsführer Ralf Schmid einiges, um den Fluglärm so gering wie möglich zu halten. So müsse ein Pilot mit einem lauten Flugzeug um 40 Prozent höhere Landegebühren zahlen als jemand, der eine vergleichsweise leise Maschine steuere.

Der Aktionskreis der Flughafen-Gegner hat, wie berichtet, das Lärmthema bei seiner Hauptversammlung wieder aufgegriffen. So sprach die Vorsitzende Gabriela Schimmer-Göresz von einer beträchtlichen Zunahme an Schulungsflügen.

Mehr Geschäftsreisende

Grundsätzlich gelte, dass der Flugverkehr in den vergangenen Monaten zugenommen habe, so Schmid. 'Der Airport wird von Geschäftsreisenden besser angenommen.' Bei den Schulungsflügen achte man darauf, dass sie nicht in der Mittagszeit stattfinden. Zudem gewähre man im Gegensatz zu anderen Flugplätzen keine Ermäßigung, wenn solche Flüge an Sonn- und Feiertagen oder bei Dunkelheit geplant sind. 'Wir wollen kein Eldorado für den Schulungsbetrieb werden und regulieren das über den Geldbeutel.'

Für Gesprächsstoff im Umfeld des Flughafens sorgte zuletzt auch ein Militärflugzeug, das am Airport gesichtet wurde. 'Dabei handelt es sich um einen früheren Bundeswehr-Jet, für den es jetzt eine zivile Zulassung gibt', erläutert Schmid. Die Maschine werde von einem Unternehmen genutzt. Der Airport in Memmingerberg sei eine öffentliche Verkehrseinrichtung und müsse alle Maschinen mit ordnungsgemäßer Zulassung während der Betriebszeiten starten und landen lassen, so der Airport-Geschäftsführer.

Schmid bestätigt auch, dass in Memmingerberg 'Transplantations-Flüge' stattgefunden hätten. In einem solchen Fall werde ein Operationsteam bereits am Flughafen erwartet und dann vom Roten Kreuz zu einer Klinik gebracht, wo es ein Organ entnehmen könne.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019