Hochwasser
Hochwassersituation im Unterallgäu beruht sich - Pegel sinken sehr langsam

Die Hochwassersituation im Landkreis hat sich 'im Wesentlichen beruhigt', sagte Hubert Stolp gestern Nachmittag auf Nachfrage der Memminger Zeitung. 'Aber die Pegel sinken sehr, sehr langsam', so der Leiter des Sachgebiets Katastrophenschutz am Unterallgäuer Landratsamt weiter.

Die meisten Feuerwehreinsätze habe es im Zuge des Dauerregens im Bereich Babenhausen gegeben. Mehrere Keller seien vollgelaufen. Aber auch in Ottobeuren und Boos hätten Keller unter Wasser gestanden.

Stolp appellierte an die Fahrzeugführer, Sperrungen unbedingt einzuhalten und nicht weiterzufahren. Die Feuerwehr stelle Warnschilder nicht grundlos auf. Neben Straßen standen und stehen auch zahlreiche Äcker und Wiesen unter Wasser. Noch sei es nicht möglich, die Schäden, die der Landwirtschaft durch das Wetter entstanden sind, abzuschätzen, sagte Stolp gestern.

Den ganzen Bericht über die Folgen des Hochwassers im Unterallgäu und welche Probleme derzeit noch bestehen finden Sie in der Memminger Zeitung vom 12.06.2013 (Seite 30).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen