Regen
Hochwasser im Allgäu: Ausmaß nach Ansicht von Behörde nicht dramatisch

81Bilder

Der tagelange Dauerregen hatte am Wochenende im Allgäu für über die Ufer getretene Bäche, überschwemmte Straßen sowie Murenabgänge gesorgt, und die Feuerwehr musste vielerorts vollgelaufene Keller leer pumpen. Aber in der Gesamtbilanz war das Ausmaß des Hochwassers nach Aussagen von Experten nicht dramatisch.

'Wir sprechen für die Iller von einem mittleren bis größeren Hochwasser, nicht von einem extremen, wie die Wettervorhersagen noch am Freitag erwarten ließen', sagt der Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Kempten, Karl Schindele. In Kempten erreichte die Iller am frühen Sonntagmorgen die Meldestufe drei.

In Sonthofen erreichte die Iller am frühen Sonntagmorgen mit einer Höhe von 2,70 Meter die Meldestufe drei. Einen höheren Wasserstand als erwartet, zeigte sich mit 5,30 Metern für die Iller in Kempten. 'Es hat hier einfach sehr viel mehr abgeregnet', erklärt Schindele die Diskrepanz. Die Fluten verursachten nicht nur im Allgäu, sondern auch im angrenzenden Vorarlberg und Tirol Schäden.

Die Maßnahmen zum Hochwasserschutz, die nach dem verheerenden Pfingsthochwasser von 1999 eingeleitet wurden, haben laut Schindele gegriffen.

Mehr zum Hochwasser im Allgäu finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 03.06.2013 (Seite 17).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen