Bahnstrecken gesperrt
Hochwasser: Bis zu Meldestufe 3 an der Iller in Kempten und Sonthofen erwartet

Hochwasser im Allgäu im Februar 2020.
28Bilder
  • Hochwasser im Allgäu im Februar 2020.
  • Foto: Redaktion all-in.de
  • hochgeladen von David Yeow

Starker Regen, in den Bergen schmilzt der Schnee: Der Hochwassernachrichtendienst Bayern rechnet mit Überschwemmungen im Bereich der Iller. In Sonthofen und Kempten könnte in den Abend-, bzw. Nachtstunden des Montag die Meldestufe 3 erreicht werden. Damit sind Überschwemmungen einzelner bebauter Grundstücke und Sperrungen von Straßen möglich. In Birgsau bei Oberstdorf ist bereits ein Haus vollgelaufen.

An der Wertach wird im Laufe des Tages voraussichtlich die Meldestufe 1 erreicht. Das bedeutet, dass es zu kleineren Ausuferungen des Flusses kommen kann. Auch an Günz und Mindel sollen die Pegel in den nächsten Stunden steigen - hier wird voraussichtlich aber keine Meldestufe erreicht. 

Stadt Kempten sperrt einzelne Wege

Wegen des erwarteten Hochwassers werden am Montag die Radwege entlang der Iller im städtischen Gebiet vom Bauhof abgesperrt. Ab Nachmittag wird auch der Illersteg gesperrt werden. Die Anwohner des Augartenweges werden von der Stadt gebeten, ihre Fahrzeuge dort zu entfernen. 

Bahnstrecken gesperrt

Die Bahn hat ebenfalls bereits die Strecken von Kempten nach Immenstadt und von Immenstadt nach Oberstdorf gesperrt und einen Schienenersatzverkehr eingerichtet. Auf der Strecke Kempten-Immenstadt haben Arbeiter in den Nachtstunden eine Hochwasserschutzmauer errichtet. Die Sperrung hat auch Auswirkungen auf den Fernverkehr der Bahn. 

+++Update der Länderbahn um 16:00 Uhr+++

Aufgrund mehrerer hochwasserbedingter Streckensperrungen zwischen Immenstadt und Kempten sowie Oberstdorf verkehren die Züge des alex-Süd seit Montagmorgen nur noch zwischen München und Kempten sowie zwischen (Lindau-) Hergatz und Immenstadt (auf Grund von Bauarbeiten fahren nur Züge in Tagesrandlage von und nach Lindau). Auf den betroffenen Abschnitten wurde Busnotverkehr eingerichtet. Es wird derzeit damit gerechnet, dass die Sperrung mindestens noch bis in die Nachmittagsstunden des Dienstags andauert. Fahrgäste sollen sich bitte vor Fahrtantritt über die aktuelle Lage informieren

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020