Kempten
Hochschule betritt NeulandmitNeubau

Für ein Novum wurde gestern an der Hochschule der Vertrag unterzeichnet. Demnach erstellt die Sozialbau im Süden des Geländes einen Erweiterungsbau, den der Freistaat dann für rund zehn Jahre mietet. Ziel ist, mit dem «Bestellbau» dem erwarteten Zustrom an Studenten genügend Raum zu bieten. Das 6,75-Millionen-Euro-Projekt soll im März 2011 bezogen werden.

Das ist die Frist für alle aktuellen Bauvorhaben rund um den Campus. Denn dann verlassen zwei Abiturjahrgänge die Gymnasien. Der Freistaat errichtet derzeit entlang der Bahnhofstraße für rund 26 Millionen Euro einen fünften Bauabschnitt. Mensa- und Bibliotheksgebäude erhalten einen Anbau.

Damit waren die Kapazitäten des Landes für den Standort Kempten allerdings erschöpft. «Wenn wir nicht mehr selbst bauen können und keine Anmietungen möglich sind, ist das neue Verfahren eine Alternative», erläuterte Ludwig Weichselbaumer, stellvertretender Geschäftsführer der Immobilien Freistaat Bayern. So ließen sich für Boomzeiten Räume anbieten, die bei rückläufigen Studentenzahlen auch wieder anders genutzt werden könnten. Angetan war Weichselbaumer von der Zusammenarbeit aller Partner. Auch beim zeitlichen Ablauf lägen die Kemptener mit Schweinfurt an der Spitze beim Hochschulausbauprogramm.

Darauf zeigten sich auch Hochschulpräsident Prof. Dr. Robert F. Schmidt, Oberbürgermeister Dr.Ulrich Netzer und Sozialbau-Chef Herbert Singer stolz. Immerhin hatten die Kemptener die europaweite Ausschreibung für sich entschieden. Alle gehen davon aus, dass ab 2011 4600 Studierende Platz an der Hochschule finden.

Bei der angespannten Parkplatzsituation rund um die Hochschule bleibt es allerdings vorerst. Netzer: «Wir sind dran, haben aber noch keine befriedigende Antwort.»

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019