Tiere
Hitze große Gefahr für Tiere: Tipps für Halter

Die sommerlichen Temperaturen haben viele seit Wochen herbeigesehnt - Tiere gehören jedoch nicht zu diesen 'Sonnenanbetern'. Der Grund: Hund, Katze und Co. können sich im Unterschied zum Menschen nicht durch Schwitzen über die Haut abkühlen, sondern allein durch Trinken oder Hecheln.

Weil viele Tierhalter das nicht wissen, sterben jährlich unzählige Tiere. Dabei können Frauchen und Herrchen ihren Lieblingen mit ein wenig Vorsorge unnötiges Leid oder gar den Hitzetod ersparen, erklärt der Tierschutzverein: 'Ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist dabei ebenso wichtig wie ein Schattenplatz.'

Um große Hitze zu meiden, sollte das Gassi gehen mit dem Hund in Morgen- und Abendstunden verlegt werden. Auf gar keinen Fall dürfen Hunde und andere Tiere alleine im Auto gelassen werden, auch nicht für wenige Minuten: Selbst bei bewölktem Wetter ohne direkte Sonneneinstrahlung steigt die Temperatur im parkenden Auto rasch auf 50 Grad und mehr.

Mehr Tipps für Tierhalter finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 22.07.2013 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen