Hip Hopper Juicy Records beim Szene-Star-Wettbewerb

Anspruchsvolle Texte sollen die Jury begeistern Buchloe (wid). Sie distanzieren sich vom Image, das ihrer Musikrichtung anhängt. Sie wollen nicht mit gewaltverherrlichenden Texten, sondern mit Tiefgang auf sich aufmerksam machen: Die fünf Rapper der Hip-Hop-Band 'Juicy Records' wollen am Samstag, 10. März, beim Kaufbeurer Lokalentscheid des 'Szene-Star'-Wettbewerbs unserer Zeitung mit anspruchsvollen Texten bei der Jury Punkte sammeln. Die Formation aus Ettringen ist eine von drei Vertretern der Buchloer Zeitung, die ab 18 Uhr im Kaufbeurer Jugendzentrum mit drei weiteren Bands die AZ-Talentbühne betreten werden.

'Fetzige Reime sind das A und O bei guter Rap-Musik, die obendrein auch noch viel Sinn enthalten sollen', sagt Benjamin Sternberg. Auch wenn er bei der Performance seiner Bandkollegen nicht im Vordergrund steht, hat er grundlegende Funktion: Alias 'Ben' ist der 19-Jährige der DJ von 'Juicy Records' und sorgt an den Plattentellern für harte Beats. Mit seinen Scratcheinlagen will er zudem die Stimmung im Kaufbeurer Jugendzentrum kräftig anheizen, wenn sich seine Band vor der Jury beweisen muss.

Seit einem Jahr gibt es die 'Juicy Records' in ihrer heutigen Besetzung. Kennen gelernt haben sie sich auf einer Party. Als 'Savt-Records' haben sie sich früher in der Hip-Hop-Gemeinde im Unterallgäu bereits einen Namen gemacht. 'Es ist nicht immer einfach für uns, da es in unserer Region eine sehr starke Rock- und Metal-Szene gibt', sagt Sternberg. Dies bestätigt ein Blick auf die Teilnehmerliste beim Kaufbeurer 'Szene-Star'-Entscheid: Im Teilnehmerfeld der sechs Bands befindet sich nur noch eine weitere Hip-Hop-Formation, Rock- oder Punkmusik dominieren.

Ein Nachteil für Nicolo Salvo alias 'Manix', Valerij 'Vala' Molodew, Sergei 'Siggi' Kovalev, Tobias 'Tobeat' Rota und 'Ben' Sternberg? Nicht unbedingt. 'Ich denke wir können die Jury beeindrucken, wenn sie auf unsere Texte achtet', meint DJ Ben. 'Egal was in den Weg kommt' lautet etwa der Titel, mit dem die fünf Hip-Hopper die Juroren überzeugen wollen. 'In unserem Lied geht es um mangelnden Respekt gegenüber Rappern im Untergrund', erklärt Nico Salvo, einziger Buchloer in der Band. Er hatte die Idee, beim 'Szene-Star' anzutreten.

Obwohl die Zuhörer nicht stimmberechtigt sind, spielen sie für 'Juicy Records' eine bedeutende Rolle. 'Je mehr das Publikum abgeht, desto positiver für unsere Performance', ist sich Ben sicher.

Egal, wie die Entscheidung am Samstag ausgeht: 'Juicy Records' will sich einen Namen machen und mit anderen Hip-Hop-Bands zusammenarbeiten. Einen Auftritt vor großer Kulisse hatte das Quintett vor einigen Monaten im Buchloer Jugendzentrum und sieht sich gerüstet. Dann kommt es für DJ Benjamin Sternberg nicht nur zum Duell mit den anderen beiden Bandvertretern für Buchloe, 'The Jetnicks' und 'Dark Intrigue', sondern zu einem ganz besonderen: Jetnicks-Mitglied Roman Schädle ist im 'normalen Leben' sein Klassenkamerad.

iZu hören ist der Song von 'Juicy Records' im Internet auf der Seite www.az-talentbühne.de. Karten für den Lokalentscheid im JuZe Kaufbeuren gibt es für drei Euro an der Abendskasse.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen