Kaufbeuren/Äthiopien
Hilfsorganisation humedica kämpft gegen Hungersnot in Afrika

Doch nicht nur die Weitergabe von Nahrungsmittel ist wichtig, auch die medizinische Versorgung der Menschen steht im Mittelpunkt. Am Wochenende sind die Mediziner in Afrika angekommen. Laut Leibbrand wird Humedica mindestens drei Monate in Äthiopien vor Ort sein. Spenden können sie auf das Konto der Sparkasse Kaufbeuren: Humedica e.V., Stichwort: Hungerhilfe Afrika, Konto 47 47, BLZ 734 500 00.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ