Lindenberg
Hilfe für schwer krankes Mädchen

«Fußball - mehr als ein 1:0.» Unter diesem Motto bestreitet die deutsche Nationalmannschaft seit vielen Jahren Benefizspiele für einen guten Zweck. Der DFB will damit soziale Verantwortung übernehmen. Denn Fußball ist zwar die schönste Nebensache der Welt, aber es gibt weitaus wichtigere Dinge als raffiniert getretene Eckbälle oder kunstvoll geschlenzte Freistöße.

Dessen ist sich auch der Jugendförderverein des FC Lindenberg bewusst, der eigentlich die Nachwuchsabteilung des Vereins finanziell unterstützt - und er handelt dementsprechend. Ein aktueller Fall hat die Verantwortlichen hellhörig gemacht: das Schicksal der 18-jährigen Nadine aus Lindenberg. «Sie hat Krebs in einer aggressiven Form. Seit Oktober befindet sie sich nonstop in München in der Klinik. Die Behandlung ist für mindestens ein halbes Jahr geplant», sagt Monika Brutscher, die den FCL gemeinsam mit Anita Selig auf diese Geschichte aufmerksam gemacht hat.

Die Krankheit der ältesten Tochter ist für die mehrköpfige Familie - ein Bub kickt beim FCL in der Jugend - eine große Belastung. Obwohl beide Elternteile berufstätig sind, ist die Familie auf jeden Euro angewiesen. Denn die Mutter fährt auch unter der Woche so oft es geht nach München, um an der Seite ihrer Tochter zu sein. Die vielen Fahrten gehen natürlich ins Geld. «Wir möchte ihr einen unbezahlten Urlaub ermöglichen, damit sie Nadine beistehen kann», erklärt Monika Brutscher das Vorhaben. Zwar wird die Familie vom Kinderschutzbund betreut, aber von der Krankenkasse gebe es nur wenig finanzielle Unterstützung, da das kranke Mädchen bereits volljährig ist.

Um an Geld zu kommen, hat der 1995 gegründete Jugendförderverein des FC Lindenberg spontan sein Jugendturnier am kommenden Wochenende als Plattform angeboten. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen (auch zum Mitnehmen) wird an die Familie gespendet. «Das ist eine ganz besondere Situation, in der wir gerne auf diese Einnahmen verzichten», sagt Vorsitzender Josef Hödl. Mit Plakaten soll am Wochenende in der Lindenberger Dreifachturnhalle auf die Aktion aufmerksam gemacht werden. Neben dem Kuchenverkauf gibt es auch eine eigene Spendenkasse und ein Spendenkonto.

Kontakt: Der Jugendförderverein des FC Lindenberg hat ein Spendenkonto für Nadine eingerichtet. Näheres dazu gibt es bei Kassier Jutta Hammer unter Telefon (08381) 83460

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019