Benefizabend
Hilfe für nigerianischen Tänzer mit gefährlichem Nabelbruch

Seit seiner Geburt leidet Chinedu Philip Nwanonyiri an einem gefährlichen Nabelbruch. Nun soll dem aus Nigeria stammenden Tänzer geholfen werden – mit einer Spendenaktion und einer kostenlosen Operation. <%IMG align='right' id='721707' title='Hilfe für Tänzer mit gefährlichem Nabelbruch'%>

Der erste Teil findet im Rahmen der Kunstausstellung Artig am Donnerstag, 6. Oktober, um 20 Uhr in der Markthalle am Kemptener Königsplatz statt: Ab 20 Uhr gibt es eine Benefizveranstaltung mit und für den Tänzer Chinedu. Initiator ist Richard Klug, der 1. Vorsitzende des Allgäuer Regionalverbandes für zeitgenössischen Tanz.

Seit 2001 organisiert der Verband jedes Jahr den Kemptener Tanzherbst, bei dem talentierte Tänzerinnen und Tänzer aus dem In- und Ausland auftreten. Im letzten Jahr war unter anderem die Tanzcompany 'Squad 1 Productions' aus Nigeria in Kempten, welcher der Tänzer angehört. Dabei wurde Klug auf die gesundheitlichen Probleme von Chinedu aufmerksam und erfuhr von dessen Geschichte.

Chinedu hat von Geburt an einen sehr großen Nabelbruch, die Gefahr einer Einklemmung mit Todesfolge ist relativ hoch. Der Tanzverband wird nun zusammen mit dem Krankenhaus Immenstadt unter der Leitung von Dr. Joachim Rogg und dem Allgemeinmediziner Dr. Robert Adam die erforderliche Operation für Chinedu ermöglichen. Rogg, Chefarzt des Immenstädter Krankenhauses, hat sich bereit erklärt, die Operation honorarfrei durchführen.

<%TBR from='inject' id=''%>

Somit fallen allein Kosten für den Krankenhausaufenthalt an.

Richard Klug hofft, die dafür notwendigen 3000 Euro am Donnerstagabend mit Hilfe von Spenden einzunehmen. Bei der Benefizveranstaltung wird Chinedu ein Tanzsolo sowie ein Tanzduo mit Micheal Ejinkeonye präsentieren. Sein neues Tanzstück zeigt Chinedu im Rahmen des Kemptener Tanzherbstes am 20. Oktober. Bei der morgigen Benefizveranstaltung tritt außerdem die Altusrieder Sängerin Gertrud Hiemer-Haslach auf, begleitet von Katharina Jäkle am Klavier.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Um Spenden wird gebeten. Spenden sind auch direkt möglich an A.R.z.T.-e.V.,; Verwendungszweck: für Chinedu. Konto-Nummer 61 04 00 855; Bankleitzahl: 733 500 00 bei der Sparkasse Allgäu.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen