Kempten
Hilfe für kranke Herzen

Am Donnerstag wurde in Kempten das «Elektrophysiologische Zentrum Allgäu» vorgestellt - eine Kooperation zwischen dem Klinikum Kempten-Oberallgäu und dem Medizinischen Versorgungszentrum Allgäu. Es ist schwabenweit die einzige Einrichtung dieser Art. Mit Hochleistungs-Medizintechnik können dort bald Menschen mit Herzrhythmusstörungen behandelt werden.

«Dabei wird hochfrequenter Strom oder Kälte eingesetzt um Rhythmusstörungen im Herzen zu behandeln», erklärt Kardiologe Dr. Thorsten Nusser. Noch vor wenigen Jahren hätten Betroffene meist dauerhaft Medikamente schlucken müssen, sagte Dr. Friedrich Seidel, Chefarzt der Kardiologie am Klinikum.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen